T-1-Rückansicht mit gedrehten Geschützturm in der Frontansicht.

Die T-1 Serie ist die erste und einzige Terminator-Serie, die komplett von Menschen gebaut und konstruiert wurde. Sie wurde von der Firma Cyber Research Systems entwickelt. Spätere Terminatoren wurden nur noch von Skynet gebaut. Form, Aufbau und Bewaffnung erinnern dabei an eine kleinere Version des späteren HK-Panzers. Durch seinen Kopf wirkt er grob anthropomorphisch.

Ein T-1 ist ziemlich schwerfällig, sperrig und träge da er sich mit Rollketten vorwärtsbewegt. Verglichen zu Terminatoren, welche durch Skynet gebaut wurden, ist er nicht sehr intelligent und hat eine langsame Reaktionszeit. Um dies zu kompensieren, ist er mit schweren Waffen ausgestattet. An jeder Seite befindet sich eine aufgehängte Minigun. Seine Elektronik liegt völlig offen und kann daher leicht zerstört oder manipuliert werden.

Mit ausgefahrenden Miniguns ist er 1,65 m breit, 2,74 m tief und 1,95 m hoch.[1]

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terminator 3 – Rebellion der Maschinen Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T1-7 aus dem Film Terminator 3

Der T-850 zerstört zwei T-1 im CRS-Gebäude. Ein T-1 tötet mehrere CRS-Mitarbeiter im Gebäude, kurz nachdem Skynet aktiviert wurde.

Terminator: Die Erlösung Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T-1 aus dem Film Terminator: Die Erlösung

Es ist kurz ein T-1 zu sehen, er kontrolliert Gefangene in einem Arbeitslager. Kyle Reese wird von ihm gescannt.

Terminator: Die Erlösung Roman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der T-1 kommt auch im Filmroman vor. Dort lauert er beim Angriff auf das Skynet-VLA den Widerständlern John Connor, Tunney und David im Wasser auf, kann aber von David zerstört werden.

Terminator - Die Erlösung: Die letzte Schlacht Comic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serena Kogan forscht für Skynet an Zeitreisen und schickt testweise einen T-1 in die Vergangenheit um Daten zu sammeln. Der Test schlägt fehl und der T-1 wird in Stücke gerissen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abmaße der Filmrequisite
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.